Eltern und Geschwister - Familie Sax

Die Familie Sax
1781554
Die Familie Sax
1781554
Direkt zum Seiteninhalt
Geschwister und Anhang
Die Großfamilie
Mutter Ursula und Vater Erich, der uns 1985 verlassen musste

und darunter noch einmal unsere Mutter mit all ihren Kindern
Erich, Harald, Margit, Ingo, Rüdiger, Michael, Ingeborg,Constanze, Petra und Susi
Mutter
Stationen ihre Lebens:
geboren in Danzig 1928 am 9. Februar als Jüngste von 6 Kindern
Aufgewachsen in den Wirren des 3. Reiches
Vertrieben 1945 und gestrandet in Insheim/Pfalz
1947 ihre Mutter durch Krebs verloren
1947 hat sie Erich geheiratet und ihr 1. Kind geboren
1948 Umzug nach Bad Bergzabern
Geburt der ältesten Tochter und ihr 2. KInd
Ende 1952 Umzug nach Kehl am Rhein
8 weitere Kinder im Laufe der Zeit geboren
1957 ihren Vater durch Unfall verloren
1985 mußte sie ihren Ehemann Erich viel zu früh gehen lassen
1987 lernte sie einen neuen Partner -Gos- in Bad Dürrheim kennen
Umzug dorthin und ein neues Leben
2007 starb Gos
Umzug wieder nach Kehl und dort verblieben bis sie uns verlassen mußte

Danke für die lange Zeit die wir zusammen sein konnten.
Vater
Geboren am 28. Juni 1921 in Insheim/Pfalz
Dort aufgewachsen, zur Schule gegangen und das Gipser-/Stukkateurhandwerk erlernt
1943 meldete er sich "freiwillig" zur Armee und wurde als Sanitäter ausgebildet und landete an der Ostfront
1945 Rückkehr in die Heimat nicht ganz unbeschadet
1946 lernte er seine zukünftige Frau kennen und bereitete sich auf seine Meisterprüfung vor
Mit Stolz legte er die Prüfung 1947 ab und durfte sich als Meister in die Handwerksrolle eintragen
Heiratete 1947 seine Ursula, die ihm seinen 1. Sohn noch in diesem Jahr gebar
Mit dem Umzug nach Bad-Bergzabern machte er sich selbstständig und versuchte sein Glück im erlernten Handwerk.
1952 Umzug nach Kehl , hier gab es wesentlich mehr Arbeit.

Eine schwere Nachwirkung aus dem 2. Weltkrieg verursachte bei ihm Gleichgewichtsstörungen die sein Schaffen beinflussten. Erst eine Operation in 1957 und eine langwierige Erholungsphase brachten Normalität in sein Leben und er konnte sich wieder einer großen Aufgabe stellen.

In den 1960er Jahren baute er für seine Familie ein großes Wohnhaus. Schließlich brauchten 10 Kinder Platz.

Bis zu seinem Tode im Jahre 1985 war unablässig damit beschäftigt seine Familie zu ernähren und dafür zu sorgen das alle eine vernünftige
Ausbildung erhielten.

Er hat es geschafft. Er kann Stolz auf seine Kinder sein.

Wir vermissen unseren Vater,

Margit
Susi
Einfach mal eine Webseite gemacht. Könnte ja was ordentliches sein.
Copyright: Harald Sax 2021
1781554
Zurück zum Seiteninhalt